Wolfsburg+

Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg

Neuer Look

Neuer Look 300 285 MSCG

Wolfsburg+

Ein neues Gewand für unser Wirt­schafts­ma­gazin

Die MSCG hat ein neues Gestal­tungs­raster entwi­ckelt, um das Wirt­schafts­ma­gazin unserer Stadt für die nächsten Jahre fit zu machen. Wir wollten ein Raster anbieten, das modular und flexibel ist. Es muss heute im Print bestehen und sich zugleich morgen ins Web adap­tieren lassen. Auf dieser Webseite zeigen wir, wie die einzelnen Elemente zum Einsatz kommen können.

Der Maga­zin­kopf

Klar, prägnant und viel­seitig einsetzbar – so das Ziel in der Gestal­tung. Denn ein Maga­zin­kopf muss schon lange auch auf einer Webseite funk­tio­nieren und hat im Idealfall einen echten Logocha­rakter. Daher ist unsere Gestal­tung von “Wolfsburg+” sowohl in einer langen als auch in einer kompakten Anordnung verfügbar – und natürlich in hell und dunkel, je nach Einsatz­zweck.

Wichtig: Alle Elemente sollen medi­en­über­grei­fend nutzbar sein.

Liquid Cover

Ein gedrucktes Magazin lebt vom Cover – und das Cover lebt vom Bild. Wäre es da nicht phan­tas­tisch, wenn sich alles dem Motiv unter­ordnet und dieses der Star sein kann? Genau diesen Wunsch haben wir mit dem Liquid Cover-Design entspro­chen.

Wir zeigen Ihnen, was mit verschie­denen Motiven in unserem Liquid Cover-Design möglich ist ohne die Wieder­erken­nung zu gefährden.

  • Und so entsteht eine Titel­seite: Alle Elemente liegen in der Biblio­thek bereit und können per Drag&Drop verar­beitet und weiter angepasst werden. Texte kommen als Copy/Paste aus Word, die Bilder werden einfach platziert. Grund­li­nien- und Spal­ten­raster helfen bei der sauberen Posi­tio­nie­rung.

    Raster, Spalten und Auftei­lungen

    Ausgehend vom gewünschten Format DIN A4 haben wir ein Raster angelegt, mit dem sich verschie­denste Layouts umsetzen lassen. Der Satz­spiegel von 175x254mm auf 210x297mm garan­tiert einen ausge­wo­genen Weiß­an­teil, die Schul­ter­höhe von 24mm bietet Platz für den Seiten­kopf mit Rubriken und Seiten­zahlen.

    Auf dem Satz­spiegel ist ein 9‑spaltiges Raster mit 56 Zeilen definiert. Damit lassen sich neben dem klas­si­schen 3‑spaltigen Layout viele weitere spannende Möglich­keiten reali­sieren. Insbe­son­dere der Einsatz von Margi­nal­spalten und zusätz­li­chem Weißraum sorgt für eine spannende Heft­ge­stal­tung.

    Eine beispiel­hafte Doppel­seite

    • ca. 5.500 Zeichen Fließtext
    • kurze Headline
    • längere Subline
    • Einlei­tung
    • große Bild­mo­tive
    • Bild­un­ter­schrift
    • Text-Highlight
    • ausge­wo­gener Weißraum

    Zeilen und Spalten

    0

    Spalten

    0

    Zeilen

    Satz­spiegel

    0

    Breite

    0

    Höhe

    Hier finden Sie einen Überblick exem­pla­ri­scher Doppel­seiten – und auch das Editorial sowie die Anzei­gen­for­mate wie in der Pitchauf­gabe gefordert. Neben der klas­si­schen ganzen Seite haben wir ein Quer­format im Satz­spiegel und ein Hoch­format im Anschnitt vorge­sehen.

    Die Basis­ele­mente

    Gestal­tung ist immer auch eine Frage des persön­li­chen Geschmacks. Wir haben Farben und Schriften definiert, die eine offene, frische Kommu­ni­ka­tion zulassen und das Heft von anderen, teils ange­staubten Wirt­schafts­pu­bli­ka­tionen abheben sollen.

    Das Spiel der Gegen­sätze

    Insbe­son­dere Farben leben von Gegen­sätzen. Honig und Aubergine sind die von uns gewählten Komple­men­tär­farben. Die Akzent­farben Lime, Aqua, Beere und Altrosa sind weich aufein­ander abge­stimmt und harmo­nieren. Einzig das WMG-Blau ist über­nommen und schlägt die Brücke zum Absender – die übrigen Farbwerte hingegen betonen die Eigen­stän­dig­keit des Magazins und grenzen sich bewusst von üblichen harten Business-Farben ab.

    Die Seri­fen­schrift »Merri­wea­ther« gegen seri­fen­lose Schrift »Monts­errat« erzeugt Spannung; das hilft beim Gliedern von Inhalten. Beiden Schriften gemeinsam ist eine hohe medi­en­über­grei­fende Lesbar­keit.

    Merri-weather

    Merri­wea­ther ist für den Bild­schirm entworfen und brilliert dennoch auf Papier. Sie läuft etwas schmaler und hat deutliche Serifen. Sehr angenehm im Fließtext und prominent in Headlines.

    Bei Google Fonts ansehen

    Monts­errat

    Monts­errat ist das älteste Viertel von Buenos Aires. Und Monserrat ist authen­tisch. Die seri­fen­lose, breit laufende Schrift ist von der Plakat­kunst Südame­rikas inspi­riert.

    Bei Google Fonts ansehen

    Modernes Arbeiten

    Heute ist die Adobe Creative Cloud Benchmark, und auch wir wollen diese best­mög­lich nutzen. Es gibt von uns nicht nur eine Muster­datei mit einigen Vorlagen, sondern Zugriff auf die Biblio­thek. Über diesen Weg können wir als Agentur immer wieder auf Zuruf neue Elemente erstellen – und die Redak­teure, Designer und Layouter haben alles an einem Platz. Aktuell und über­sicht­lich orga­ni­siert, damit sich nicht wie früher Fehler und Unsau­ber­keiten von Heft zu Heft mitziehen.

    Jetzt sind Sie dran

    Wir brennen für dieses Projekt, haben sauber vorge­ar­beitet und ein sauberes Template auf den Tisch gelegt. Wenn auch Ihr Corporate Publi­shing-Projekt einen frischen Anstrich benötigt, rufen Sie uns gerne an.

      Diese Website verwendet Cookies. Sobald Sie mit dieser Seite interagieren erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.